Montag, 11 Mai 2020 17:30

Raum für Verbesserungen - Designtipps für das Homeoffice

Rate this item
(0 votes)

Viele von uns arbeiten zur Zeit von zu Hause aus.  Manche konnten in der Zwischenzeit sogar etwas Routine in ihren Homeoffice-Alltag bringen. Aber wir alle können hier noch deutliches Verbesserungspotenzial erkennen. ...

   

Die meisten sind vermutlich noch nicht dazu gekommen, sich einen klaren Bereich für das eigene Homeoffice einzurichten – z.B. einen abgetrennten Arbeitsbereich im Wohnzimmer, Schlafzimmer, der Diele oder auch in der Küche.

Visuelle Abtrennung und bessere Raumakustik 

Rückzugsmöglichkeiten und Privatsphäre sind ausschlaggebend für effizientes und konzentriertes Arbeiten und sind sowohl im Großraumbüro als auch im Homeoffice wichtig. Eine kürzlich durchgeführte Studie zeigt, dass wenn man auch nur kurz abgelenkt wird, es bis zu 23 Minuten dauern kann, bis man sich wieder auf seine Aufgabe konzentrieren kann. Das ist Zeitverschwendung, nicht produktiv und auch nicht wirtschaftlich. Ablenkungen in offenen Bürolandschaften oder im Homeoffice können mit ein paar einfachen Regeln minimiert werden.

Hier ein paar Design-Vorschläge und Spielregeln für das Arbeiten im Homeoffice:

Schaffen Sie sich einen klar definierten Arbeitsraum

Es ist ratsam sich eine Arbeitszone zu Hause zu gestalten, egal ob auf kleiner oder auf großer Fläche.
Für konzentriertes Arbeiten braucht es sowohl visuelle als auch akustische Privatsphäre. 

     

Flexible Raumtrennwände die sich einfach und schnell aufbauen, umbauen und verschieben lassen sind von Vorteil und steigern Ihre Kreativität. 

Wie plant und baut man einen neuen, abgetrennten Arbeitsbereich in der eigenen Wohnung?

Schließlich soll sich der neue Homeoffice Bereich auch schön in den Wohnbereich einfügen und für Gemütlichkeit sorgen. Bestimmen Sie einen Teilbereich oder eine Nische um Ihr Homeoffice von Ihrem privaten Wohnraum zu trennen. Es muss kein ganzes Zimmer sein. Mit dem ultra-leichten und flexiblen Raumteiler LINK können Sie in wenigen Minuten einen runden oder rechteckigen Arbeitsbereich bauen, ganz nach Ihrem Geschmack. Das freistehende Trennsystem kann jederzeit vergrößert, verkleinert oder umgestaltet werden. Bei Nichtgebrauch lassen sich die leichten Module einfach, schnell und platzsparend wegräumen, bis sie wieder gebraucht werden. 

     

Leichte Raumteiler, die natürliches Licht durchlassen sind freundlicher als starre Wände

Das LINK Raumtrennsystem kann in einer Vielzahl von organischen, runden oder geradlinigen Konfigurationen aufgebaut werden. Sie können Ihren Raumtrenner selber gestalten. Der leicht anmutende und lichtdurchlässige Raumteiler wird dabei mehr zum Kunstobjekt als zur statischen Wand. 

Sorgen Sie für genug Tageslicht

Suchen Sie sich wenn möglich einen schönen Platz in der Nähe eines Fensters. Gestalten Sie notfalls den ganzen Raum um. Ähnlich wie im Büro verbringen Sie den Großteil des Arbeitstages an Ihrem Schreibtisch. Sie sollten sich daher im Homeoffice wohlfühlen und ausreichend Tageslicht zur Verfügung haben, um auch im Heimbüro produktiv und gut gelaunt zu bleiben.

     

Mit den modularen Möbelsystemen BUILD und U-CUBE können Sie Ihren eigenen Raumteiler konfigurieren, der Ihnen gleichzeitig auch als funktionales Bücherregal dient. Alle MOVISI Möbelsysteme können offen gestaltet werden und sind somit lichtdurchlässig. Das bedeutet, dass Sie Ihren Schreibtisch und Ihren Raumteiler vor einem Wohnzimmerfenster positionieren können, ohne den restlichen Wohnraum zu verdunkeln.   

Tageslicht im Büro steigert Ihre Produktivität und Ihr Wohlbefinden. Eine Cornell-Studie zeigte, dass Menschen, deren Arbeitsbereich über natürliches Licht verfügt, zu 56% weniger müde sind und zu 51% weniger über müde Augen klagen. Betrachten Sie die natürliche Beleuchtung als ein wesentliches Gestaltungselement für Ihren Arbeitsplatz. Die MOVISI Modulmöbel Systeme bieten viel Spielraum für Ihr Homeoffice Design. 

Gestalten Sie Ihr Homeoffice ergonomisch und kreativ

Viele Arbeitnehmer sind in den Genuss von ergonomischen Möbeln und innovativen Raumlösungen im Büro gekommen. Diesen „Luxus“ möchten wir natürlich auch gerne zu Hause genießen. Der Trend zu höhenverstellbaren Schreibtischen ist ein Beispiel. Um einen temporären Arbeitstisch in Stehhöhe zu bauen, können U-CUBE-MODULE in zwei Reihen aufeinander gestapelt werden. So kann man das Laptop auf Augenhöhe positionieren und Maus und Tastatur auf eine niedrigere Ebene stellen. Befolgen Sie diese einfachen Richtlinien der Mayo-Klinik, um Ihren ergonomischen Arbeitsplatz einzurichten.

Halten Sie Ihren Arbeitsplatz ordentlich

Unordnung lenkt ab, vor allem im kleinen Homeoffice. Deshalb sollte gerade im Homeoffice alles ordentlich verstaut werden. Aktenordner gehören in Regale oder Sideboards. Praktisch sind auch leichte, mobile Regalmodule und Würfelregale die von Zimmer zu Zimmer ziehen können und abends an einen festen Platz zurückkehren können.

Stellen Sie sich eine Alternative zu Aktenschränken und schweren Regalsystemen vor: ein paar FEDERLEICHTE REGALWÜRFEL, in denen Aktenordner und große Bücher bequem Platz finden und die jederzeit einfach durch den Raum geschoben werden können, und zwar ohne Ihren Fußboden zu verkratzen - Regalwürfel die einfach zu Sitzwürfeln oder einer geschlossenen Trennwand umfunktioniert werden können. 

Was ist ergonomischer als leichte Möbel, die sich genauso leicht bewegen wie Sie? 

Wenn es um Flexibilität und Mobilität im Büro oder auch im Heimbüro geht, sind mobile Möbelsysteme, die leicht sind von Vorteil. Was ist ergonomischer als leichte Modulmöbel, die sich genauso leicht bewegen wie Sie? Vorteilhaft ist auch ein Raumteiler der den gesamten Raum offen, hell und freundlich belässt. Ihr neues, schönes Homeoffice ist nur wenige Module davon entfernt individuell und flexibel zu werden.

Das Arbeitsumfeld variieren!

Der Aufenthalt an ein und demselben Ort kann sich auf Dauer kontraproduktiv auf die Arbeit auswirken. Bewegen Sie sich regelmäßig. Gestalten Sie Ihr Heimbüro mit wenigen Handgriffen neu, indem Sie z.B. die Position oder die Form Ihrer Trennwand neu konfigurieren. Das verändert die Perspektive, erhöht die Kreativität und bricht die Monotonie auf, die ansonsten entsteht.

Nicht benötigte Geräte ausschalten

Eine WhatsApp Nachricht, oder ein Facebook-Alarm ertönt und plötzlich vergehen 20 Minuten auf Profilseiten wie im Flug. Die Lösung: strenger Umgang mit dem eigenen Smartphone. Schalten Sie Smartphone Apps die Sie nicht für Ihre Arbeit brauchen stumm. Je weniger es während der Arbeitszeit klingelt, desto schneller und effizienter lässt sich die Arbeit erledigen.

Read 105 times Last modified on Freitag, 31 Juli 2020 14:29

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.